schleuniger logo klein

  • Header_Slider_Mechatroniker_01.jpg
  • Header_Slider_Mechatroniker_02.jpg

Ein kurzer Einblick in den Prüfungsablauf

Wie ist die Prüfung in der Ausbildung zum Mechatroniker gegliedert?

Die Prüfung ist in zwei Teile unterteilt.
Einmal in eine Zwischenprüfung, die seit 2013 Teil 1 der Abschlussprüfung ist und damit 40% in die Gesamtprüfungsnote eingeht. Diese Prüfung findet in der Regel nach Anderthalbjahren statt. Der 2. Teil der Abschlussprüfung zählt 60% in die Gesamtprüfungsnote und ist am Ende der Ausbildung zu absolvieren.

Wichtige Themen der Prüfung

Ein großer Bestandteil der Prüfung ist die praktische Vorbereitung.
Diese beinhaltet Verdrahtung eines Schaltschrankes nach vorgegebenem Plan, Montieren der mechanischen Baugruppe und Verschlauchung der pneumatischen Einheit.
Was nicht fehlen darf  ist natürlich das Programmieren vom Prüfungsstück.
Das fachliche Verstehen der praktischen sowie theoretischen Prüfungsinhalte steht bei der Vorbereitung im Vordergrund.

Wie lange geht die Prüfungsvorbereitung und welche Themen werden in der Vorbereitung behandelt?

Die Prüfungsvorbereitung beginnt drei Monate vor der eigentlichen Prüfung, denn damit gibt die Firma Schleuniger den Auszubildenden genug Zeit um sich auf die Prüfung vorzubereiten. Fachliche Lerninhalte werden in der Schule sowie im Betrieb vermittelt.
Zusätzlich gibt es eine externe Prüfungsvorbereitung mit unserem externen Ausbildungspartner im Bereich Wirtschaftslehre und Elektrotechnik. Diese beiden Themen sind ein großer Bestandteil der theoretischen Prüfung. Die Lerninhalte werden von qualifiziertem Fachpersonal vermittelt, das langjährige Erfahrung in den Themengebieten hat.